Rahmenbedingungen

Risiko- und Chancenmanagement

Unser Risiko- und Chancenmanagement hilft uns dabei, die aus Unternehmenssicht wesentlichs- ten Risiken und Chancen zu erfassen, zu bewerten und mit Steuerungsmaßnahmen zu verknüpfen.


Zweimal jährlich werden eine quantitative Risiko- und Chancenanalyse sowie eine qualitative Er- hebung langfristiger strategischer Einflüsse durchgeführt. Die Ergebnisse werden dem verant- wortlichen Prüfungsausschuss berichtet, und Steuerungsmaßnahmen werden definiert.


Die nachstehende Übersicht zeigt einen Ausschnitt der auf das Geschäftsjahr 2020 wirkenden wesentlichen Risiken und Chancen:

Risiken/Chancen

Steuerungsmaßnahmen

Permanente Risiken und Chancen

Wirtschaftslage,

Trends, Freizeitverhalten


Ein Konjunkturumschwung, Arbeitslosigkeit etc., technologische Trends, demografische und kulturelle Entwicklungen sowie unerwar- tete Ereignisse, wie die COVID-19-Pandemie, können zu einer maßgeblichen Veränderung des Spielverhaltens führen. Die Risiken bzw. die Chancen bestehen darin, dass Trends im Freizeit- und Spielverhalten, Zukunftschan- cen, Marktentwicklungen nicht bzw. rechtzei- tig erkannt werden.

Ein bestehendes Frühwarnsystem, um rechtzeitig reagieren zu können, ist implementiert. Erken- nen von Trends im Freizeitverhalten und Umset- zung von innovativen Maßnahmen, um die At- traktivität für die Kunden zu halten bzw. zu stei- gern. Marktbeobachtung sowie Entwicklung/ Ein- führung neuer Produkte.

Bekämpfung bewilligungsloses Angebot


Unter sich immer wieder ändernden wirt- schaftlichen und/oder gesetzlich regionalen Rahmenbedingungen besteht nach wie vor eine hohe Anzahl illegaler Spielgeräte und

-möglichkeiten in Österreich.

Gesetzliche Bedachtnahme auf das bewilli- gungslose Geschehen; Zunehmende Koopera- tion, Kontrolle und Sanktionen der Behörden über die bewilligungslosen Glücksspielanbieter.

Eventrisiken und -chancen

Gesetzesänderungen Spielerschutz


Seit vielen Jahren werden in allen Geschäftsbe- reichen der Unternehmensgruppe zahlreiche in- tegrierte Steuerungssysteme für Spielerschutz- maßnahmen implementiert. Durch aktuelle poli- tische Entwicklungen in der EU sowie in Öster- reich ist mit wachsendem Druck zur Verschär- fung der gesetzlichen Spielerschutzbestimmun- gen zu rechnen. Diese können für die Unter- nehmensgruppe positive wirtschaftliche Auswir- kungen haben, aber auch Nachteile bringen. So könnten bei einer Unverhältnismäßigkeit der bereits eingerichteten und neu einzurichtenden Maßnahmen zum Schutz der Spieler, diese in den Bereich des bewilligungslosen Glückspiels abwandern.

Information über die bestehenden Spieler- schutzmaßnahmen und deren positive Wirkung sowie Auswirkungen zusätzlicher Maßnahmen auf die im Glückspielmarkt befindlichen Stake- holder (Kunden/Gäste, Fiskus, Eigentümer etc.).

Cookies