Unsere Verantwortung

Unser Engagement für die Gesellschaft

Das Handeln der Unternehmensgruppe ist geprägt von gesellschaftlicher Verantwortung. Diese Verantwortung und das damit verbundene Engagement gehen dabei weit über Themen wie Spie- lerschutz und gesetzliche Verpflichtungen hinaus. Die Unternehmensgruppe legt großen Wert auf die Förderung gemeinnütziger Projekte und ist dabei ein zuverlässiger Partner. Diese Rolle hat die Gruppe auch im Ausnahmejahr 2020 sehr ernst genommen.


Das Jahr 2020 hat nicht nur die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmens- gruppe vor große wirtschaftliche Herausforderungen gestellt, auch viele unserer langjährigen Sponsorpartner waren durch Lockdowns und das Einbrechen von Besucherzahlen auf Unterstüt- zung angewiesen. Die Unternehmensgruppe ist ihrer gesellschaft-

lichen Verpflichtung auch in dieser schwierigen Zeit nachgekommen, hat Partnerschaften weiter- geführt und darüber hinaus zusätzliche Schritte gesetzt, um einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten.


#wirtragenmaske

Die gesellschaftliche Verantwortung ist für die Unternehmensgruppe seit Bestehen ein Selbstver- ständnis. Es war deshalb auch ein logischer Schritt, die Bemühungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus zu unterstützen. Im April wurde die Kampagne #wirtragenmaske gestartet und so mit einer Reihe von prominenten Testimonials dem „Maske-Tragen“ ein Gesicht gegeben. Unter den Unterstützerinnen und Unterstützern fanden sich ÖFB-Teamchef Franco Foda, die Unternehmerin und ehemalige Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat, Adi Hirschal, Theater in der Josefstadt Direktor Herbert Föttinger, Darsteller aus dem Musical Cats sowie zahl- reiche Sportstars und viele mehr.

Durch ihren unentgeltlichen Einsatz in Form von Fotos oder Kurzvideos und Statements verstärk- ten sie das Thema Maske-Tragen positiv. Die Botschaften inklusive allgemeiner Hinweise zum Thema wurden außerdem über eine Website sowie über Facebook und Instagram transportiert.


In Österreich war beinahe das gesamte Annahmestellennetz (über 90 Prozent von rund 5.000 Annahmestellen) während der Lockdowns verfügbar. Für die Österreichischen Lotterien war es wichtig, einen Beitrag für die Sicherheit der Vertriebspartner und der Mitarbeiterinnen und Mitar- beiter im Außendienst zu leisten. Das Unternehmen stellte den Vertriebspartnern zu Beginn der COVID-19-Pandemie insgesamt 15.000 qualitativ hochwertige, waschbare Mund-Nasen-Schutz- Masken aus 100 Prozent antibakteriell ausgestatteter Baumwolle und 10.000 Fläschchen Desin- fektionsmittel im Gesamtwert von rund 66.000 Euro zur Verfügung. Für die Gäste in den Casinos und den WINWIN Standorten wurden weitere 120.000 MNS-Einmal-Masken bereitgestellt.


Sponsoring-Aktivitäten 2020

Casinos Austria und die Österreichischen Lotterien legen großen Wert auf langjährige, nachhalti- ge Partnerschaften. Die Unternehmensgruppe stand auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und hat die Partner-

schaften fortgeführt.


So konnten Organisationen wie die Bergrettung dabei unterstützt werden, weiterhin wichtige An- schaffungen zu tätigen. Wien Work als integrative Betriebs- und Ausbildungsstätte, der Therapie- Bauernhof „e-motion-Lichtblickhof“ oder auch „DEBRA Austria – Hilfe für Schmetterlingskinder“ konnten ihre Arbeit fortführen.

Seit der Gründung vor über 40 Jahren wird die Aktion „Licht ins Dunkel“ unterstützt. Diese Un- terstützung wurde selbstverständlich auch im Jahr 2020 fortgeführt. Auch Aktionen der Caritas wie „Ein Funken Wärme“ oder die Caritas-Corona-Nothilfe und darüber hinaus auch das Hospiz Österreich konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder unterstützt werden. Eine neue Koope- ration wurde mit IMBA – Institut für molekulare Biotechnologie geschlossen und so ein Beitrag zur Erforschung der biologischen Mechanismen von Suchtverhalten im menschlichen Gehirn ge- leistet. Die Kooperation wird auch 2021 fortgeführt.


Die COVID-19-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen machten einmal mehr deutlich, dass gerade auch im Bereich von Kunst und Kultur verlässliche Partner für einen Fortbestand un- erlässlich sind. So wurden auch hier die langjährigen Kooperationen mit dem Grafenegg Festival „Klang trifft Kulisse“, dem Kunsthaus Wien, dem Universalmuseum Joanneum in Graz, den Wie- ner Festwochen oder dem Vienna International Dance Festival „ImPulsTanz“ fortgeführt.


Seit vielen Jahren ermöglicht die Glückszahl 13 dem Publikum Kulturgenuss zum kleinen Preis: An jedem 13. des Monats gibt es Karten in der 13. Reihe um 13 Euro für die Vorstellungen im Burg- und Akademietheater zu kaufen. 2020 wurde dieses Angebot auf die Vereinigten Bühnen ausgeweitet. „Glücksplätze“ gibt es auch im Volkstheater.Casinos Austria ist auch langjähriger Förderer des Wiener Kabarettfestivals. Zur Unterstützung heimischer Kabarett-Talente sucht Ca- sinos Austria dabei im Rahmen von Vorentscheidungen in einigen Casinos junge Nachwuchs- künstlerinnen und -künstler. Die besten stehen dann beim Wiener Kabarettfestival mit den heimi- schen Größen auf der Bühne. Da im Zeitraum des Auswahlverfahrens die Casinos geschlossen waren, wurden diese Vorauswahl-Events ins Studio 44 der Österreichischen Lotterien verlegt – und so bekam der Comedian-Nachwuchs trotzdem seine Chance und beim großen Festival im Wiener Rathaus sieben Nachwuchskünstlerinnen und -künstler eine Bühne.


Seit exakt 40 Jahren ist Casinos Austria Partner der Bregenzer Festspiele. Diese fanden 2020 mit einem verkürzten Programm als „Bregenzer Festtage“, aber weiterhin mit der Unterstützung von Casinos Austria, statt.


Kunst verbindet die Menschen über alle Barrieren hinweg. Deshalb haben sich die Österreichi- schen Lotterien in den vergangenen Jahren stark bei Projekten engagiert, die die künstlerischen Talente von Menschen mit Behinderungen auszeichnen. Dazu gehört unter anderem der Litera- turpreis Ohrenschmaus. Mit dem Inklusionspreis prämieren die Lotterien gemeinsam mit der Le- benshilfe Projekte, die Menschen mit Behinderung ein chancengleiches und selbstbestimmtes Le- ben ermöglichen. Die jeweiligen Vorbereitungsarbeiten konnten 2020 stattfinden, beide Verlei- hungen mussten jedoch auf 2021 verschoben werden.


Im Rahmen der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala im November 2020, die coronabedingt ohne Publi- kum stattfinden musste, wurde Nina Burger für ihr soziales Engagement beim Projekt #DAHEIM- KICKER mit dem mit 5.000 Euro dotierten Preis „Sportlerin mit Herz“ ausgezeichnet. Das Projekt #DAHEIMKICKER bietet seit dem ersten Corona-Lockdown über 100 Menschen in 20 vollbetreu- ten Wohngemeinschaften in fünf Bundesländern wöchentliches kostenloses Fußballtraining.


Die Special Olympics World Winter Games 2017 in der Steiermark haben bewegt – unter ande- rem auch den SK Sturm Graz. Der Fußballverein gründete kurz darauf eine Mannschaft für Men- schen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Die „Special Blackies“ powered by Österreichische Lotterien repräsentieren den Verein als eigenständiges Team bei diversen Turnieren und Spielen. Die Österreichischen Lotterien unterstützen das Special-Needs-Team seit der Saison 2018/2019 als Hauptsponsor.


Gemeinsam mit Gregor Demblin, Initiator von tech2people, haben die Österreichischen Lotterien im Jahr 2018 das Exoskelett der US-Firma Ekso Bionics – eine Technologie, mit der Menschen trotz Lähmung gehen können – nach Österreich geholt. Das unterstützte Gehen ist für die Be- troffenen eine wichtige Therapieform. Dank der weiteren finanziellen Unterstützung der Österrei- chischen Lotterien steht das Exoskelett für ambulante Trainings mit Physiotherapeutinnen und - therapeuten zu einem leistbaren Betrag zur Verfügung.


Auch bei einer Institution wie dem Tiergarten Schönbrunn war durch die Schließungen während der Lockdowns die Hilfe durch langjährige Partner besonders wertvoll. Bereits seit dem Jahr 1993 unterstützen die Österreichischen Lotterien den Tiergarten als verlässlicher Partner und haben bereits eine Vielzahl an Projekten mitfinanziert.

Aktuell liegt das Engagement beim Panda-Projekt. Weiters wurde 2020 die Patenschaft für das Eisbär-Mädchen Finja übernommen.


Im September fand außerdem ein Lotterien Tag im Tiergarten statt. An Lotterien Tagen können Spielteilnehmerinnen und -teilnehmer durch Vorweisen eines Produkts der Österreichischen Lot- terien kostenlos diverse Einrichtungen wie Museen oder auch Theatervorstellungen und eben den Tiergarten besuchen.


Das neunerhaus schenkt jährlich rund 800 Menschen ein Zuhause und Beratung auf Augenhöhe. Außerdem stehen im Gesundheitszentrum obdachlosen und nicht versicherten Personen Ärztin- nen und Ärzte zur Verfügung. Die Unternehmensgruppe unterstützt die Arbeit des neunerhaus seit 2012 finanziell und seit einigen Jahren auch durch Corporate-Volunteering-Einsätze der Mit- arbeiterinnen und Mitarbeiter. 2020 stellte Casinos Austria dem Betreuungspersonal und den Fachkräften für Sozialarbeit zusätzlich fünf Tablets zur Unterstützung bei ihrer Arbeit zur Verfü- gung, die im August von Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremnser überreicht wurden.


Corporate Volunteering

Das Corporate-Volunteering-Programm ermöglicht es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bis zu fünf Arbeitstage pro Jahr für soziales Engagement zu nutzen. Leider war lange Zeit nicht klar, ob bzw. in welcher Form soziale Einsätze im Jahr 2020 überhaupt möglich sein würden. Trotzdem wurde das Programm weiter fortgeführt und zu Nachbarschaftshilfe sowie zur Sammlung von Le- bensmitteln aufgerufen. So konnten der Wiener Tafel und dem Roten Kreuz von den Mitarbeite- rinnen und Mitarbeitern gesammelte Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs übergeben werden. Für eine Osteraktion in den zwölf Casinos waren bereits Schoko-Osterhasen angeschafft worden. Da in dieser Zeit die Casinos geschlossen waren, wurden die süßen Glücksgefühlbringer Einrichtungen im näheren Umfeld der Casinos wie dem neunerhaus in Wien, dem Sozialmarkt in Baden, dem VinziTisch in Salzburg, dem Krankenhaus Zell am See oder lokalen Einsatzorganisa- tionen zur Verfügung gestellt.


Damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einfach und direkt Kontakt mit sozialen Einrichtungen aufnehmen und helfen konnten, wurden auf der internen Collaboration-Plattform entsprechende Kontaktadressen aufgeführt.


Initiative Landpaket

Am 24. Juli 2020 erfolgte mit der Präsentation der „Initiative Landpaket“ der Startschuss zu ei- nem Projekt, dessen Ziel die Belebung des ländlichen Raums durch den Ausbau von Infrastruk- tureinrichtungen ist. Hinter der Initiative stehen die Österreichische Post, der Österreichische Ge- meindebund sowie das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. Die Ös- terreichischen Lotterien sind einer der 17 Partner, und sie bieten mit den seit Jahrzehnten be- kannten Marken wie Lotto oder EuroMillionen beste Voraussetzungen, die ein Nahversorger für das wirtschaftlich nachhaltige Betreiben eines Geschäfts benötigt. In rund 100 Gemeinden Öster- reichs soll durch das Landpaket eine Versorgung mit den Grundsäulen Lebensmittelhandel und Post samt Finanzdienstleistungen sichergestellt werden.


1,7 Milliarden Euro Sportförderung

Die Unterstützung des Sports ist ein gesellschaftspolitischer Auftrag, der seit 1986 von den Ös- terreichischen Lotterien übernommen wird: Über die im Glücksspielgesetz verankerte Bundes- Sportförderung kamen aus dem Abgabenaufkommen des Unternehmens in den 34 Jahren des Bestehens mehr als 1,7 Milliarden Euro dem Sport zugute.

Damit sind die Österreichischen Lotterien der größte und wichtigste Sportsponsor des Landes und tragen wesentlich zur Finanzierung des Sports in Österreich bei. Insbesondere der Breiten- sport, der eine hohe gesellschaftspolitische Bedeutung hat, profitiert von diesem solidarischen Modell. Durch die Beschränkung oder den Wegfall der finanziellen Mittel würde zahlreichen Sportvereinen die Grundlage ihrer Tätigkeit entzogen werden. Als Konsequenz würde der Verlust von Breite und Vielfalt im Sport drohen.


Die Österreichischen Lotterien sind auch Premium-Partner des Österreichischen Olympischen Co- mités, der Österreichischen Sporthilfe und Sponsor des Österreichischen Paralympischen Committees.


Umfrage zum Thema Menschenrechte

Eines der Kernthemen der ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen (CSR)“ sind die Menschenrechte und ihre Einhaltung. Bei der Überprüfung des CSR-Management- systems nach der ONR 192500 durch Austrian Standards wurde eine Due-Diligence-Prüfung hin- sichtlich Menschenrechte in der Unternehmensgruppe angeregt.


Im Oktober 2020 wurde deshalb eine Umfrage zum Thema Menschenrechte (auf Basis der United Nations Guiding Principles for Business and Human Rights) unter ausgewählten sowie interessier- ten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt, wobei die Teilnahme daran freiwillig war. Die wichtigste Erkenntnis aus der Umfrage ist sicherlich, dass es keine echten Verfehlungen gibt, sondern dass es dort, wo es Auffälligkeiten gibt, vor allem an Informationen mangelt. Im nächs- ten Schritt werden nun die betroffenen Bereiche über diesen Verbesserungsbedarf informiert, und es wird ein Konzept mit entsprechenden Maßnahmen erstellt.


motion4kids

Mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung zu motivieren, erfolgte im April 2018 die Gründung von „motion4kids“, der „Wir-bewegen-unsere-Zukunft-Bildungsstiftung“ von Casi- nos Austria. Gesucht und unterstützt werden innovative Projekte, die unter Einbeziehung moder- ner digitaler Technologien zu mehr Bewegung motivieren und die damit auch die Bildungschan- cen der Kinder erhöhen. Siegerprojekte werden mit 10.000 Euro unterstützt und auch während ihrer Entwicklungs- und Umsetzungsphase von motion4kids begleitet. Weiters steuert moti- on4kids wertvolles Know-how an der Schnittstelle von Bewegung und Bildung bei, wie zum Bei- spiel bei der im Jahr 2020 von den Bundesministerien für Bildung und Sport ins Leben gerufenen Arbeitsgruppe zum Thema „Tägliche Bewegungseinheit“.


STATUS QUO UNSERER ZIELE

Für die Sicherheit der Vertriebspartner wurden rund 66.000 Euro in die Anschaffung von Schutzmasken und Desinfektionsmittel investiert.

Die Unternehmensgruppe unterstützt das neunerhaus auch in Form von Corporate Volunteering. Casinos Austria stellte als langjähri- ger Partner außerdem Tablets zur Verfügung.

Nina Burger ist „Sportlerin mit Herz“ 2020 und holte 5.000 Euro für das Projekt #DAHEIMKICKER.

Mit der Patenschaft für das Eisbär-Mädchen „Finja“ wurde die langjährige Kooperation mit dem Tiergarten Schönbrunn auch im 2020 fortgeführt. Direktor Stephan Hering-Hagenbeck übergibt die Urkunde an Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner.

Neben dem Spitzensport - hier Leichtathletin Ivona Dadic - profitiert auch der Breitensport von den Fördermitteln der Österreichischen Lotterien.

Status 2018

wird laufend fortgesetzt

umgesetzt

geplant 2020

© 1997‑2020 Casinos Austria AG

Impressum | Datenschutz

Status 2020

verschoben auf 2021

Start von neuen CSR-Partnerschaften zur Erreichung der SDGs

Nachhaltige Tipps

für Österreich

verlängert bis 2019

Partnerschaftlich und

gemeinwohlorientiert

Durchführung von mindestens

vier internen und zwei externen Ver- anstaltungen zur Bewusstseinsbildung rund um Nachhaltigkeit

geplant 2020

Status 2019

Cookies